Engagiert für die Umwelt: JSG sammelt Müll

Zum Saisonauftakt sammelt die männliche C-Jugend zusammen mit weiteren JSG-Teams in einer zweistündigen Aktion Landschaftsmüll.

Dieses Mal sollte der Start in die Saison etwas anders verlaufen und die Jungs ohne Handball trotzdem enger zusammen bringen. Trainer und Coach Didi Blumrich bat sein Team an einem Freitagnachmittag zur Julius-Kunert-Halle, um dort etwas Soziales für die lokale Bevölkerung von Immenstadt zu machen. Nahezu alle des 20-köpfigen folgten seinem Appell. Ausgestattet mit Mülltüten und Abfallzangen des städtischen Bauhofs, startete alle in gemischten Teams bestehend aus mC, wC , wB und E-Jugend auf fünf verschiedenen Touren innerhalb des Stadtgebietes. So kamen auf der zweistündigen Runden etwa 50 Kilogramm achtlos oder mutwillig weggeworfener Müll zusammen, von unzähligen Zigarettenkippen, über PET-Flaschen bis hin zu einer Autobatterie. Erster Bürgermeister Nico Sentner spendierte für diesen Einsatz jedem eine Butterbreze als Wegzehrung. Nach der Aktion ging es noch zum gemeinsamen Grillen an die Iller und gegen 20 Uhr endete ein erfüllter Nachmittag. Natürlich wurde von dort sämtlich anfallender Müll auch wieder mitgenommen und fachgerecht entsorgt. Nun kann moralisch gestärkt, für die Jungs am kommenden Wochenende die Qualifikation kommen.