Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der wohl besten Saisonleistung haben sich die Bezirksoberliga Handballer des TSV Sonthofen den Sieg gegen den TSV Weilheim erarbeitet. Am Samstagabend siegten die Oberallgäuer mit 34:26.

Für die Mannschaft von Kapitän Stefan Ostenrieder war die Begegnung extrem wichtig. Mit einer Niederlage wären die Chancen auf den Klassenerhalt verschwindend gering. Leider musste man kurzfristig auf Franz Holzmann und Bernd Schlober verzichten. Umso motiverter startete man in die Partie. Weilheim gelang der erste Treffer, anschliessend waren die Abwehrreihen im Vordergrund.
Erst in der 5.Minute gelang dem TSV Sonthofen der erste Treffer. Die Heimmannschaft war jetzt voll im Spiel. Vorallem Dank der starken Abwehr wurde Weilheim immer wieder zu schwierigen Würfen gezwungen und Andy Dahm im Tor konnte sich immer wieder auszeichnen. Im Angriff waren es dann Dominik Waldmann und Ralf Günter die ausgezeichnet Regie führten. So konnte vorallem Laurenz Lakotta die sich bietenden Freiräume nutzen. Sonthofen spielte teilweise wie aus einem Guss und nach dem Treffer zum 11:7 durch Aleks Italo, waren die Weilheimer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Doch dies brachte die Gastgeber nicht aus dem Konzept, im Gegenteil, drei weitere Tore sorgten für eine beruhigende 7 Tore Führung.
Weilheim ließ aber nicht locker und konnte bis zur Halbzeit auf 15:12 verkürzen.
Nach der Pause schien es, als ob die Gäste nun drauf und dran sind, dass Spiel zu drehen. Nach dem Treffer der Weilheimer zum 16:14, sorgten jedoch Fabi Hofmann und Laurenz Lakotta mit je zwei Toren wieder für ein beruhigendes Polster.
Nachdem Aleks Italo beim 24:18 seinen bereits zehnten Treffer markierte, stellte Weilheim auf doppelte Manndeckung gegen Lakotta und Italo.
Zunächst schien Sonthofen etwas beeindruckt. Die Abwehr kassierte hier und da etwas zu leichte Treffer, aber Andy Dahm war an diesem Tag ein überragender Rückhalt und motiverte so seine Vorderleute oder spielte präzise Pässe auf den enteilten Fabi Hofmann. In einer schwierigen Phase, als Weilheim auf 26:23 dran war, gelang Ralf Günter der entscheidende Treffer zum 27:23.
Weilheim konnte nichts mehr zusetzen und Sonthofen ließ nicht locker. Zum Schluss konnte die Mannschaft von Trainer Roman Polyfka mit 34:26 gewinnen und entschied damit auch den direkten Vergleich. 

 

Bilder vom Spiel findet ihr HIER.